Das Briefundmehr-Sortierzentrum in Münster

Von Auftragseingang bis Zustellung

Fast alle von Ihnen haben es schon getan: eine Briefsendung zugestellt! In der Nacht oder am Tag!

Nachts in der sogenannten Hybridzustellung gleichzeitig mit Tageszeitungen und Anzeigenblättern, oder tagsüber in der sogenannten Exklusivzustellung, also ausschließlich unterwegs mit Briefsendungen.

Doch wo und wie und wann werden diese Briefsendungen überhaupt sortiert und wieviel Zeit vergeht zwischen Einlieferung und Zustellung?!

Sowohl Privat- als auch Geschäftskunden können Ihre Post über Briefundmehr versenden: entweder durch Einlieferung über die firmeneigenen „roten“ Briefkästen und Depots vor Ort oder durch direkte Abholung der Geschäftspost direkt beim Kunden und Absender: lokal, regional und national. Dieses geschieht in unserem Logistikgebiet im Laufe des Tages. Auch bei Behörden, Verwaltungen, Kliniken und Hochschulen wird die Post abgeholt und in den Zustellkreislauf gebracht.

Bei besonderen Aktionen kann es durchaus vorkommen, dass eine Einlieferung von einigen Tausend Briefsendungen erst am Nachmittag gegen 15:00 Uhr z. B. in einem 400 Kilometer entfernten Ort in Süddeutschland abgeholt werden kann, diese Sendungen aber bereits am nächsten Tag in die Zustellung gehen sollen und müssen. Hier kommt es ab Abholung beim Kunden dann auf jede Minute an! Der Transport zum Briefzentrum nach Münster muss ohne Störungen und pünktlich ablaufen, sofort startet dann die Verarbeitung und Sortierung vor Ort, in diesem Fall gegen 20:00 Uhr.

Um diesen Auftrag erfolgreich zu bearbeiten, ist ein leistungsfähiges Sortierzentrum mit Schnelligkeit und Effizienz von großer Bedeutung. Hierzu stehen drei Sortieranlagen des Herstellers Pitney Bowes zur Verfügung: die VariSort mit 48 Sortierfächern mit einer Kapazität von maximal 8.000 großformatigen Sendungen pro Stunden. Die Vantage ST ist eine Schnellsortieranlage mit 144 Sortierfächern, die in der Stunde maximal 40.000 C5- und C6-Sendungen bearbeiten kann – mit einer Länge von über 50 Metern ist sie die längste Sortiermaschine in Europa. Die dritte Maschine im Bunde, die Vantage MT, kann mit 288 Sortierfächern ca. 42.000 Sendungen im C5- und C6-Format in der Stunde sortieren.

Die Maschinen ziehen die Sendungen vollautomatisch ein und die Verarbeitung beginnt: jede Sendung wird gelesen, mit der Kamera erfasst, gewogen, vermessen und mit einer eindeutigen Sendungsnummer, dem sogenannten UPOC, bedruckt und entsprechend den Empfängeradressen und Postleitzahlen sowie den hinterlegten Zustellbezirksnummern sortiert. Gleichzeitig werden diese Daten in einer zentralen Datenbank hinterlegt, die einen vollständigen Überblick über alle an dieser Stelle erfassten Informationen zu jeder einzelnen Briefsendung liefert. Anschließend werden die Briefsendungen anhand des vorgegebenen Routings weiterverarbeitet und den verschiedenen Zustellbezirken in unserem Logistikgebiet zugeordnet und in Kisten und Taschen verpackt. Allein für unseren Bereich der Lensing Logistik wurden im vergangenen Jahr ca. 10,5 Millionen Briefsendungen verarbeitet und sortiert.

Das alles geschieht innerhalb weniger Stunden, so dass die sortierten Briefsendungen in der Regel bereits vor Mitternacht verarbeitet sind und in die Auslieferung zu den einzelnen Standorten in unserem Logistikgebiet gehen können. Dieses geschieht durch unsere Partnerspeditionen, die die Anlieferung direkt an die Depots und Abladestellen zwischen Schwerte und Ahaus durchführen. Somit gehen die aus unserem Beispiel um 15:00 Uhr in Süddeutschland abgeholten Briefsendungen bereits um 01:00 Uhr in die nächtliche Hybridzustellung, z. B. in Haltern am See, so dass in diesen Fällen bereits innerhalb von nur 12 Stunden die Briefsendungen zugestellt werden. Aber auch diejenigen Briefsendungen, die in der Exklusivzustellung im Laufe des Tages unterwegs sind, werden bis zum Nachmittag des Folgetages zugestellt, so dass wir auch hier innerhalb von 24 Stunden mit der sogenannten E+1-Zustellung (Einlieferungstag plus 1 Arbeitstag) unser Ziel erreichen. Mithilfe des Briefzentrum, aber auch mit Ihrer verlässlichen Arbeitsleistung, die Sie jeden Tag aufs Neue unter Beweis stellen.

Ein perfektes Beispiel für das Zusammenspiel zwischen Menschen und Maschine, die uns zu einem verlässlichen und erfolgreichen Partner in der Briefzustellung in unserer Region macht!

Das könnte Sie auch interessieren

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email